Unsere Kernkompetenzen

In unserer Praxis für Physiotherapie, die in Harrislee bei Flensburg liegt, arbeiten 4 Therapeutinnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. 

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von bewehrten Behandlungsmaßnahmen an, bei der jede einzelne einem bestimmten Zweck dient.

Reichen Sie bitte Ihr Rezept bei der Anmeldung ein, damit wir Ihnen zielgerichtet helfen können. Ihren Bedürfnissen entsprechend, werden wir Ihnen dann die geeignete Therapeutin zuteilen. In Harrislee selbst bieten wir auch Hausbesuche an.

Die Fußreflexzonentherapie ist ein ergänzendes alternativ-medizinisches Behandlungsverfahren. Dieses wird bei Schmerzen, Durchblutungsstörungen, rheumatischen und anderen chronischen Erkrankungen angewendet.

Die Therapie basiert auf dem Wissen der amerikanischen Ureinwohner (Indianer; Maya) und wurde Anfang des 20. Jahrhundert von einem Arzt entwickelt. Es wird davon ausgegangen, dass sämtliche Körperregionen auf den Füßen abgebildet und über Reflexbahnen mit ihnen verbunden sind. 

Über eine spezielle Druckpunktmassage werden diese Regionen angesprochen.

Die Bobath-Therapie ist ein Behandlungskonzept für Kinder und Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen motorischen Beeinträchtigungen. Diese können aufgrund neurologischer Erkrankungen wie

  • Entwicklungsverzögerung
  • Zerebrale Bewegungsstörung
  • Sensomotorische Auffälligkeiten
  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Parkinson

entstanden sein.

Die Therapie orientiert sich an den Fähigkeiten und Kompetenzen des Patienten und ist ein aktiver Lernprozess unter Einbeziehung der Persönlichkeit.

Ziele sind

  • Größtmögliche Eigenaktivität
  • Selbständigkeit
  • Handlungsfähigkeit und Unabhängigkeit im Alltag
  • Vermeidung von Sekundärschäden
  • Anleiten der Eltern/Angehörigen

Behandelt werden das Kiefergelenk und alle dazugehörigen Strukturen bei Symptomen wie:

  • Knack- und Reibegeräusche
  • Eingeschränkte Kieferöffnung
  • Verspannte Muskulatur
  • Ausstrahlende Schmerzen in die Zähne, Kopf, Augen, Schulter
  • Kopfschmerz, Ohrenschmerz
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Eingeschränkte Beweglichkeit der Halswirbelsäule
  • Zähneknirschen

Über spezielle Mobilisations- und Dehntechniken wird versucht, die Physiologie der aktiven und passiven Strukturen wieder herzustellen.

Durch tägliche Überbelastung und Fehlhaltung des Bewegungsapparates, können Schmerzen in der Wirbelsäule und in den Gelenken entstehen.

In der Therapie nach Brügger wird die aufrechte Körperhaltung angestrebt. Schwache Muskeln sollen gekräftigt werden und verkürzte Muskeln entspannt.

Dadurch kann sich eine Entlastung des gesamten Bewegungsapparates ergeben, die wiederum eine physiologische Haltung möglich machen kann. Die Übungen werden praktisch in den Alltag integriert, so dass sie ohne viel zusätzlichen Zeitaufwand durchführbar sind.

Die Faszientherapie besteht zum einen aus Körperübungen und zum anderen aus gezielter Massage. Durch Dehnübungen und Massageanwendungen werden die Faszien auf zwei verschiedene Arten stimuliert. 

Mit dieser Methode kann man an Verspannungen, chronischen Schmerzen, der Beweglichkeit aber auch an der Körperstabilität arbeiten. 

Bei der Sturzprophylaxe geht es um therapeutische und pflegerische Maßnahmen zur Vermeidung von Stürzen, die im Alter häufiger vorkommen können. Da die Folgeschäden im Alter größer sein können, gilt es hier bestmöglich vorzubeugen. 

Sie benötigen nach einem Befund oder einer Operation eine Physiotherapie in der Nähe von Flensburg? Unsere Praxis liegt in Harrislee und hilft Ihnen gerne dabei, zu einem akzeptablen Zustand zurückzufinden. 

Das Beckenbodentraining dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren. Frauen hilft dieses Training nach der Geburt , welches zumeist im Rahmen der Rückbildungsgymnastik durchgeführt wird, den stark beanspruchten und gedehnten Beckenboden zu stärken. Beckenbodentraining wirkt aber auch vorbeugend. 

Bei Männern hingegen gehört diese Behandlung z. B. zur unerlässlichen Rehabilitation nach Prostatakrebs-operationen. Sie soll dabei helfen, eine Verbesserung der Kontinenz zu erreichen.

Das kinesiologische Tape wurde in den 1980er Jahren von einem japanischen Chiropraktiker entwickelt. Die speziellen Klebestreifen sind den Eigenschaften der Haut nachempfunden und sollen sensorische Informationen an den Körper übermitteln.

Das Taping soll die körpereigenen Heilungsprozesse durch die entsprechende Anlagetechnik unterstützen. Ziel ist es, dass die normale Bewegungsfähigkeit der Gelenke wieder erreicht wird.

Zudem arbeitet man mit dieser Methode an der

  • Linderung von Schmerzen
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Aktivierung des Lymphsystems
  • Verbesserung der Muskelfunktionen
  • Muskelentspannung
  • Unterstützung der Gelenke

Die FOI geht davon aus, dass alle Gelenke im Körper mit einander in Verbindung stehen. Wenn ein Gelenk nicht optimal funktioniert, hat das auch einen Einfluss auf alle anderen Gelenke. Irgendwo wird sich dann ein Schmerz entwickeln. Die Ursache des Schmerzes ist immer in einer anderen Körperregion zu suchen.

In erster Instanz wird ihr Therapeut immer mit der Behandlung an der Wirbelsäule anfangen. Also an der zentralen Achse. Das schmerzhafte Gelenk ist im Prinzip das letzte Glied in der Kette.

Tip: Im besten Fall sollten Sie nach jeder Behandlung 15 Minuten spazieren gehen. Belastende Sportarten sollten die ersten 2 Tage gemieden werden. Auch von schwerem Heben wir abgeraten.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Manuelle Therapie ist eine komplexe Behandlung von Bewegungsstörungen. Die Funktionseinheit „Gelenk-Muskel-Nerv“ wird mit Hilfe von

  • Gelenkmobilisation
  • der aktiven und passiven Dehnung verkürzter muskulärer Strukturen
  • der Kräftigung ihrer abgeschwächten Gegenspieler

behandelt.

Gleichzeitig werden dem Patienten verschiedene Gelenk- und Muskelübungen gezeigt, die er auch zu Hause absolvieren sollte. Ziel ist es, eine physiologische Gelenkfunktion zu erreichen und zu erhalten.

Bei der sogenannten Wärme-/Kältetherapie handelt es sich um verschiedene Wärme- und Kälteanwendungen, die häufig als vorbereitende oder unterstützende Maßnahme für physiotherapeutische Behandlungen eingesetzt werden. 

Wärme: Naturmoor oder Fangopackung, Infrarotlicht

Kälte: Kühlpacks, Eistauchbad, Eisabreibung mittels Eiswürfel oder mit Eiswasser gefüllte Kompressen

Bei der klassischen Massage (auch als KMT – klassische Massagetherapie bezeichnet) wird mit verschiedenen Grifftechniken die Muskulatur und die oberflächlichen Gewebeschichten behandelt.

Verordnet wird diese z. B. bei schmerzhaften Verspannungen, zur Nachbehandlung von Muskelverletzungen oder bei Erkrankungen des Bewegungsapparates (Muskelpartie). Zudem kann die Muskulatur durch die richtige Massageanwendung auf weitere physiotherapeutische Maßnahmen vorbereitet werden.

Unsere Praxis für Physiotherapie liegt in Harrislee bei Flensburg. Hausbesuche bieten wir allerdings nur in Harrislee selbst an. 

Die BEMER-Therapie, auch physikalische Gefäßtherapie, ist eine alternative medizinische Behandlungsmethode. Entwickelt wurde sie von der in Liechtenstein ansässigen Firma BEMER Int. AG. Die BEMER-Therapie zählt zu den Magnetfeldtherapien.

Textquelle: Wikipedia